Arbeitnehmerüberlassung

Die pflegerische Arbeitnehmerüberlassung bietet Ihnen Sicherheit durch eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Je nach Ihren persönlichen Bedürfnissen gibt es sowohl die Möglichkeit von temporären/ projektbezogenen Einsätzen als auch die unbefristete Festanstellung bei medrecare. Durch diese unterschiedlichen Arbeitsmodelle behalten Sie ein hohes Maß an Autonomie in der Einsatzplanung. Als Mitglied im iGZ (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.) gestalten wir unsere Arbeitsverträge fair und transparent. Durch eine deutlich übertarifliche Vergütung und einen übertariflichen Urlaubsanspruch zeigen wir Ihnen gegenüber unsere Wertschätzung.

Ihr Weg von der Registrierung bis zum Arbeitsvertrag

Nach Ihrer unverbindlichen Registrierung auf unserer Homepage nehmen wir zeitnah Kontakt zu Ihnen auf. Zunächst benötigen wir Ihre Qualifikationsnachweise, einen aktuellen Lebenslauf, ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis sowie den Nachweis einer arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung, der G42. Bei einem Einsatz über uns, übernehmen wir gerne die Kosten, falls diese noch nachgeholt werden muss.
Sie erhalten dann Einblick in unsere bundesweiten Einsatzangebote. Bei Interesse an einem Angebot besprechen wir mit Ihnen Ihre Konditionen und Rahmenbedingung (Unterkunft, Zeitraum, Dienstarten etc.). Ihr Einverständnis vorausgesetzt, versenden wir anschließend Ihr aussagekräftiges Qualifikationsprofil an den Ansprechpartner in der jeweiligen Klinik bzw. Einrichtung. Bei einer positiven Rückmeldung erstellen wir den Arbeitsvertrag und vermitteln die gegenseitigen Kontaktdaten (Klinik und Pflege(fach)kraft), damit Sie rechtzeitig in die Dienstplangestaltung vor Ort eingebunden werden und Absprachen treffen können. Anschließend erstellen wir den Arbeitsvertrag und lassen Ihnen diesen entsprechend zukommen.

Gibt es eine Arbeitgeberbeteiligung bei einer privaten Krankenversicherung?

Bitte überlassen Sie uns die Arbeitgeberbescheinigung von Ihrer privaten Krankenversicherung. In dieser Bescheinigung ist die zuschussfähige Beitragshöhe benannt, welche entsprechend mit Ihrem Gehalt ausgezahlt wird.

Lassen sich die pflegerische Arbeitnehmerüberlassung und eine freiberufliche Tätigkeit vereinbaren?

Wechselnde freiberufliche und sozialversicherungspflichtige Einsätze lassen sich grundsätzlich gut vereinbaren. Ein Steuerberater kann Sie hier ergänzend gut begleiten.
Falls Sie als Freiberufler eine Befreiung von der Rentenversicherungspflicht haben, kann es evtl. zu einem neuen Statusfeststellungsverfahren durch die Deutsche Rentenversicherung kommen.

Jetzt registrieren

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen.